Zahnarztpraxis Dr. Harders

Zahnarztpraxis Dr. Harders in Emden

Wurzelbehandlung

Ist das Zahnmark entzündet oder schon zerfallen, ist eine Wurzelbehandlung (Endodontie) oft noch eine Alternative zur Erhaltung des Zahns. Nach den Regeln der Kunst ausgeführt, erreichen Wurzelbehandlungen eine Erfolgsquote von über 90 Prozent. Das heißt: Neun von zehn stark geschädigten Zähnen können dank der Wurzelbehandlung langfristig erhalten werden.

Voraussetzung dafür ist ein in der Endodontie äußerst erfahrener Behandler – so, wie Sie ihn in unserer Praxis vorfinden. In besonders schwierigen Fällen arbeiten wir mit einem Spezialisten für Endodontie zusammen (www.endospezialist.de).

Eine Wurzelbehandlung ist in der Regel in drei Sitzungen abgeschlossen. In schwierigen Fällen können jedoch auch mehr Termine erforderlich sein. Dank der modernen, lokal wirksamen Anästhetika können wir die Schmerzen einer Wurzelbehandlung sicher ausschalten. Meist ist es sogar so, dass die Wurzelbehandlung bis dahin bestehende, starke Zahnschmerzen aus der Welt schafft.

Eine Endodontie ist stets eine höchst individuelle und anspruchsvolle Behandlung. Deshalb sind auch ihre Kosten abhängig von der jeweiligen Anatomie des Zahns und seiner Wurzelkanäle sowie von den eingesetzten Instrumenten und Materialien.

Mitunter kann eine medizinisch optimale Wurzelbehandlung wegen der individuell zu bestimmenden Kosten nicht zu Lasten der Krankenkasse vorgenommen werden. Auch dann nicht, wenn der Erhalt des Zahns vom Patienten gewünscht und von uns als möglich und empfehlenswert erachtet wird. Es besteht natürlich auch für Kassenpatienten die Möglichkeit, die Behandlung als private Leistung durchführen zu lassen.